Zum Inhalt gehen Zur Navigation gehen
Was ist in Ihrer Nähe?
Visitnorway zeigt Ihnen, was in Ihrer Nähe passiert
Rentier im Forollhogna Nationalpark, Norwegen - Foto: Tomas Lillehagen
  |  
Rentier im Forollhogna Nationalpark, Norwegen Foto: Tomas Lillehagen

Rentiersafari im Forollhogna Nationalpark

„Rentiere laufen normalerweise gegen den Wind, damit sie Raubtiere wittern können“, erklärt der Guide, als wir nach den Tieren Ausschau halten.
Der Nationalpark Forollhogna
Im Nationalpark finden Sie alpines Gelände mit Gipfeln und sanft geschwungene Täler auf Höhen zwischen 500 und 1.332 Metern über dem Meeresspiegel.

Text: Frederik Amundsen

Der Forollhogna Nationalpark ist das Zuhause der am schnellsten wachsenden Herde wildlebender Rentiere in Norwegen. Sie ist bekannt für ihre großen Männchen. Auf einer Safari kommt man hautnah an die Tiere heran, die in subarktischen Gebieten leben.

Der Nationalpark Forollhogna erstreckt sich über folgende Bezirke: Tynset, Tolga und Os (in der Provinz Hedmark), und Holtålen, Midtre Gauldal sowie Rennebu (in der Provinz Sør-Trøndelag).

Stein Kaasin ist einer der beiden Bergführer hier, und er nimmt Gruppen von Wanderern mit in die Berge.  Stein kennt das Gebiet wie seine Westentasche und weiß, wo sich die Rentiere am liebsten aufhalten.

Geführte Touren

Kaasin, von Turskredder'n, nimmt uns mit auf eine Safari im südlichen Teil des Forollhogna Nationalparks. Am Tag zuvor waren tausende von Tieren genau dort, wo wir unsere Tour beginnen. Kaasin erzählt uns mehr über die Gegend, die Jahreszeiten und die Tiere. Wir sehen die Spuren der Tiere, aber es sind keine in Sicht. Nach einer Weile setzen wir uns auf die Bergebene und machen eine Kaffeepause.

„Es besteht kein Grund zur Eile. Wir messen die Zeit hier oben anders als die Menschen in der Stadt. Wir teilen unsere Werte und Lebenseinstellungen gerne mit den Gästen. Wenn wir keine Tiere treffen, sitzen wir stattdessen zusammen in der Natur und reden über sie“, sagt Kaasin.

Der Kaffee schmeckt gut in der scharfen Luft und mit Blick auf die endlosen Ebenen. Und während wir Kaasins Geschichten lauschen, zieht eine Gruppe Jäger vorbei. Sie zeigen auf  einen Gebirgskamm in weiter Ferne. Dieses Mal sind wir einfach zu spät gekommen. Die Herde hat kehrtgemacht und zieht wieder Richtung Norden. Wenn wir Zeit hätten, würden wir ihr mit dem Auto folgen.

Bergweiden

Der Nationalpark ist ideal für Wanderungen, zum Jagen und für Rentiersafaris. Es gibt viele Bergweiden und Dörfer. Die Region ist leicht zugänglich für Outdooraktivitäten. Es gibt 100 aktive Weiden in diesem Gebiet, die vor allem in Midtre Gauldal, Os und Tolga zu finden sind.

Anreise

Nehmen Sie das Flugzeug nach Røros und fahren Sie von dort Richtung Süden nach Tolga und Vingelen, wo Sie guten Zugang zum Forollhogna Nationalpark haben. Wenn Sie von Süden kommen, fahren Sie durch das Østerdal, durch Alvdal und Tynset, bevor Sie Tolga und Vingelen erreichen.

Übernachtung

Besonders lohnend ist es, auf einem Bauernhof im Bergdorf Vingelen zu übernachten. Weitere Information und Buchung bei Røros Reiseliv.

Buchen Sie jetzt Unterkunft und Transport

Bestpreisgarantie von BookNorway. 

  • Cottages und Ferienhäuser 
    Wählen Sie aus 2.500 Cottages und Ferienhäusern.
  • Hotels 
    Suchen Sie Hotels in 600 norwegischen Urlaubszielen.
  • Flüge 
    Vergleichen Sie alle Flüge nach und innerhalb Norwegens.
  • Fähren 
    Finden Sie die besten Fährverbindungen und Kreuzfahrten.
  • Autovermietung 
    Suchen Sie Mietwagen und vergleichen Sie Preise in über 100 Destinationen.
 
Werbung
Werbung
Zuletzt aktualisiert:  9. April 2013
Gehen Sie im Nationalpark Forollhogna auf Jagd, Norwegen - Foto: Bjørn Eirik Østbakken
Gehen Sie im Nationalpark Forollhogna auf Jagd, Norwegen
Der Nationalpark Forollhogna, Norwegen - Foto: Tomas Lillehagen
Der Nationalpark Forollhogna, Norwegen
Schließen
Diesen Artikel einbetten

Diesen Code in Ihren Blog/Ihre Internetseite kopieren

Vorschau

Rentier im Forollhogna Nationalpark, Norwegen - Foto: Tomas Lillehagen

Rentiersafari im Forollhogna Nationalpark

„Rentiere laufen normalerweise gegen den Wind, damit sie Raubtiere wittern können“, erklärt der Guide, als wir nach den Tieren Ausschau halten.

Rentiersafari im Forollhogna Nationalpark

Quelle: Visitnorway

Zum Thema Bergwelt, Nationalparks in Tynset, Os, Tolga, Holtålen...

Trollheimen, die Heimat der Trolle

Trollheimen ist eines von vielen wilden Gebirgen in Norwegen, das zwischen den Gipfeln jedoch mit grünen, idyllischen Tälern durchsetzt ist.

Zum Thema Tynset, Os, Tolga, Holtålen, Rennebu, Midtre Gauldal

Savalen

Besuchen Sie Savalen und entdecken Sie eine Urlaubsregion mit einem stabilen Klima und vielen Entspannungsmöglichkeiten wie Freizeitaktivitäten.

Wissenswertes über Østerdalen

Østerdalen ist eines der wichtigsten Täler Ostnorwegens und liegt zwischen Gudbrandsdalen im Westen und der schwedischen Grenze im Osten.

Zum Thema

Bergwelt

Nationalparks

ANZEIGEN
  • Werbung
  • Werbung
  • Werbung
  • Werbung
Werbung
Werbung
Werbung