Zum Inhalt gehen Zur Navigation gehen
Die Atlantikstraße in Norwegen - spektakulär bei Sonnenschein und Sturm - Foto: Steinar Melby
  |  
Die Atlantikstraße in Norwegen - spektakulär bei Sonnenschein und Sturm Foto: Steinar Melby

Tourvorschläge für Kristiansund und Nordmøre

Entdecken Sie innerhalb weniger Stunden abgelegene Inseln auf hoher See, majestätische Berge und tiefe, blaue Fjorde.

Die majestätischen Berge von Trollheimen

Folgen Sie ab Sunndalsøra der fv. 70 zum Ålvundfjord. Der erste Abstecher führt Sie in eines der schönsten Bergtäler Norwegens, Innerdalen. Eine Fähre verbindet Rykkjem und Kvanne. Machen Sie von der Straße fv. 670 einen Umweg durch das Tal Todalen zu Svinvik´s Arboretum und zum Kårvatn – einem der saubersten und am wenigsten verschmutzen Seen Europas.

Weiter geht es entlang der Straße fv. 670 nach Surnadal, wo sich ein Handels- und Servicecenter befindet, in dem Sie übernachten können. Fahren Sie am bekannten Lachsfluss Surna entlang und machen Sie einen Schlenker durchs Tal Folldalen nach Gråsjøen, oder fahren Sie ins Tal Vindoldalen: Hier finden Sie die besten Ausgangspunkte für Wanderungen über die markierten Wege im Gebirge von Trollheimen.

Die Straße fv. 670 führt weiter nach Rindal, das das Einfallstor zum Gebirge Trollheimen markiert und sich als wunderschönes Gebirgsdorf mit Museum, Stadtmitte und Übernachtungsmöglichkeiten präsentiert.

Fahren Sie weiter auf der fv. 670 durch Romundstad und die herrliche Landschaft bis zum Bergdorf Vålåskaret und dann nach Å in Meldal. Weiter geht es auf der Straße fv. 700 durch Rennebu nach Berkåk.

Folgen Sie der E6 Richtung Süden nach Oppdal und der fv. 70 von Gråura nach Gjøra. Unternehmen Sie einen Abstecher nach Åmotan (hier münden fünf Wasserfälle) und zur DNT-Hütte in Vangshaugen. Markierte Wege ins Sunndal-Gebirge und nach Dovre. Die Straße fv. 70 führt danach hinab ins Tal Sunndal nach Sunndalsøra.

Strecke: ca. 200 Kilometer

Abfahrtszeiten der Busse

Vom Atlantik ins Gebirge

Nehmen Sie die Fähre von Kristiansund nach Bremsnes und fahren Sie weiter nach Bruhagen. Schauen Sie unbedingt bei der Stabkirche von Kvernes und dem Dorfmuseum vorbei.

Folgen Sie der fv. 64, der spektakulären Atlantikstraße nach Kårvåg. Die Atlantikstraße schlängelt sich über kleine Inseln, Schären und Brücken. Einen Besuch lohnt das gut erhaltene Fischerdorf Håholmen.

Der Rest des Weges nach Bud liegt direkt an der Küste. Die Straßenverhältnisse sind sehr gut. Bud ist ein lebendiges Fischerdorf mit einer Festung, die im Zweiten Weltkrieg von den deutschen Besatzern gebaut wurde, sowie Übernachtungsmöglichkeiten und Restaurants.

Die nächsten Stationen sind Elnesvågen (an der fv. 664) und Molde (an der fv. 64). Fahren Sie auf der E39 nach Oppdøl, folgen Sie der fv. 62 nach Eidsvåg und verpassen Sie nicht die Abfahrt über die fv. 665 nach Angvik, einem alten Handelsplatz, wo Sie heute ein Hotel, Spa-Möglichkeiten und ein Museum vorfinden.

Von Eresfjord fahren Sie durch das wunderschöne und romantische Tal Eikesdal. Machen Sie einen Abstecher zum Wasserfall Mardalsfossen – dem höchsten Wasserfall Europas. Fahren Sie weiter nach Finnsetlia am See Aursjøen, wo Sie bei einem Essen entspannen und danach übernachten können.

Der Weg führt Sie über atemberaubende Hochebenen und hinab ins Tal Litjadalen, auf Straßen, die eine beeindruckende und spektakuläre Aussicht über das wilde Gebirge bieten. Besuchen Sie das für Besucher geöffnete Kraftwerk in Litjdalen. In Sunndal gibt es eine Touristinformation. Von Sunndal folgen Sie der fv. 70 nach Tingvoll mit seiner wundervollen Kirche aus dem Mittelalter, einem Bauernhof mit Käseherstellung und einem großen Museum.

Felsenzeichnungen/Felsenkunst können Sie in Hindhammer entlang der Straße fv. 70 bewundern, die zurück nach Kristiansund führt.

Strecke: ca. 325 Kilometer

Tour zum Ozean – mit Fahrrad oder Auto

Starten Sie Ihre Tour an der Touristinformation von Kristiansund. Die Straße fv. 70 führt aus der Stadt auf die fv. 680 zur Fähre von Seivika nach Tommervåg - bei Aure auf der Insel Tustna.

Fahren Sie weiter nach Sandvik und nehmen Sie die Fähre nach Edøy zur Inselgruppe Smøla. Die Kirche von Edøy in der Nähe des Fährterminals stammt aus dem Mittelalter. Auf der fv. 669 geht es nach Kuliøya (wo es eine Nachbildung des Kulisteinen gibt, eines Runensteins mit der ersten schriftlichen Aufzeichnung in Norwegen) und über schöne Brücken zur Hauptinsel von Smøla.

Auf Smøla angekommen, biegen Sie rechts ab und fahren entlang der Ostküste der Insel vorbei an kleinen idyllischen Meerengen und bewohnten Buchten. Smøla ist eine flache Insel, und obwohl Sie zu den größten Inseln Norwegens gehört, dauert eine Umrundung nicht sehr lange. Zu den Einrichtungen, die Smøla besuchenswert machen, gehören unter anderem ein Tiefseeangel-Center, ein Hotel, Restaurants, ein Freizeitcenter mit Bootsverleih, die Möglichkeit zu Leuchtturm-Besuchen sowie Geschäfte.

Auf der fv. 669 geht es nach Veiholmen, einer kleinen Insel im Ozean. Wunderschöne Schären, geschützte Häfen, Fischindustrie, Unterkunft in einer Fischerhütte („Rorbu“), Marina und verschiedene Restaurants.

Die nächste Etappe der Tour startet auf der fv. 669 nach Dyrnesvågen vorbei am Windpark Smøla, Norwegens größter Windkraftanlage. In Dyresvågen gibt es einen Golfplatz. Im Servicecenter von Straumen befinden sich die Touristinformation, Geschäfte, Restaurants und Unterkünfte. Fahren Sie weiter auf der fv. 669 nach Edøy, nehmen Sie die Fähre nach Sandvik, von dort aus gelangen Sie wieder zurück nach Kristiansund.

Strecke: ca. 160 Kilometer

Tagestouren rund um Kristiansund

Trondheim – die historische Stadt
Genießen Sie die komfortable Reise mit Kystekspressen zwischen Kristiansund und Trondheim in nur 3 Stunden und 15 Minuten. Lassen Sie sich von der wunderschönen Küstenlandschaft mit fantastischer Aussicht verzaubern. Tägliche Abfahrten, das ganze Jahr über. Vergünstigungen bei Hin- und Rückreise innerhalb von einem oder zwei Tagen.

Die Atlantikstraße mit Bus oder Hurtigruten (Die schönste Seereise der Welt)
Die spektakuläre Atlantikstraße ist das ganze Jahr über mit dem Bus befahrbar. Legen Sie Stopps von einer halben Stunde oder von mehreren Stunden ein – es liegt ganz bei Ihnen. Sie können ein Fahrrad mieten oder im Sommer die Insel Håholmen besuchen oder angeln. Oder Sie verbinden die Bustour mit einer Fahrt mit Hurtigruten: Nehmen Sie den Bus von Molde nach Kristiansund, verbringen Sie den Tag in der Stadt und fahren Sie um fünf Uhr nachmittags mit dem Hurtigruten-Schiff zurück nach Molde.

Werbung
Werbung
Zuletzt aktualisiert:  16. September 2011
Erkunden Sie Kristiansund und Nordmøre in Norwegen mit dem Auto - Foto: Roar Harsvik
Erkunden Sie Kristiansund und Nordmøre in Norwegen mit dem Auto
Visit Grip – a tiny island 14 kilometres off the coast of Kristiansund, Norway - Foto: Johan Wildhagen
Visit Grip – a tiny island 14 kilometres off the coast of Kristiansund, Norway
Schließen
Diesen Artikel einbetten

Diesen Code in Ihren Blog/Ihre Internetseite kopieren

Vorschau

Die Atlantikstraße in Norwegen - spektakulär bei Sonnenschein und Sturm - Foto: Steinar Melby

Tourvorschläge für Kristiansund und Nordmøre

Entdecken Sie innerhalb weniger Stunden abgelegene Inseln auf hoher See, majestätische Berge und tiefe, blaue Fjorde.

Tourvorschläge für Kristiansund und Nordmøre

Quelle: Visitnorway

Verwandte Artikel

Die Atlantikstraße

Wegen ihrer scharfen Kurven und der wilden Natur landete die Atlantikstraße ganz oben auf der Bestenliste der englischen Zeitung „The Guardian“.

Zum Thema Kristiansund

Kristiansund und Nordmøre - die Atlantikstraße

Lebhafte Inselgemeinden, tiefe Fjorde, steile Berge, die unglaubliche Atlantikstraße und das charmante Kristiansund - eine Region voller Kontraste.

Touristinformation in Kristiansund und Nordmøre

Die Touristinformationen der Region sind Ihnen gern bei Fragen behilflich und versorgen Sie mit zahlreichen Infos.

Kristiansund und Nordmøre

Verwandte Videos

Zum Thema

Tourvorschläge

Tourvorschläge für Kristiansund und Nordmøre Tourvorschläge für Kristiansund und Nordmøre

Kristiansund und Nordmøre

ANZEIGEN
  • Werbung
  • Werbung
  • Werbung
  • Werbung
Werbung
Werbung
Werbung