Zum Inhalt gehen Zur Navigation gehen
Angeln im See Holedalsvatnet in Hellesylt, Norwegen - Foto: Terje Rakke/Nordic Life
  |  
Angeln im See Holedalsvatnet in Hellesylt, Norwegen Foto: Terje Rakke/Nordic Life

Angeln in der Region Geirangerfjord und Trollstigen

Warum wählen Sie nicht den berühmten Geirangerfjord, ein UNESCO-Weltnaturerbe, als Ziel für Ihren nächsten Angelurlaub in Westnorwegen?

Der tiefblaue UNESCO-geschützte Geirangerfjord ist umgeben von majestätischen, schneebedeckten Bergwipfeln, wilden Wasserfällen und einer üppig grünen Vegetation – ein idyllischer Hintergund für Ihren Angelurlaub.

Es gibt fünf Lachsflüsse in der Region: Strandaelva, Valldøla, Eidsdalselva, Korsbrekkelva in Hellesylt und Storelva in Norddal (dort können Sie Angelkarten kaufen).

Das Angeln im Fjord ist kostenlos. Der Fjord ist von sämtlichen Orten der Region nicht weit entfernt und bietet gute Voraussetzungen für den Fang von Dorsch, Schellfisch, Seelachs, Lachs und anderen Arten. Beispielsweise ist die Fjordschwelle nahe Hellesylt ein ausgezeichneter Platz für das Angeln auf Dorsch.

Eine weitere Option ist das Angeln in den Seen. Im Eidsvatnet-See, der ungefähr 20 Minuten vom Geirangerfjord entfernt liegt, können Sie vom Boot oder Ufer aus auf Forellen angeln, die nicht selten bis zu 500 Gramm wiegen. Am See gibt es einen Selbstbedienungs-Bootsverleih, der Preis pro Stunde beträgt 35,- NOK. Wenn Sie etwas weiter in die Bergwelt wandern, können Sie dort auch größere Forellen fangen.

Saison

Im Fjord kann das ganze Jahr hindurch geangelt und gefangen werden. Die Hauptsaison für das Angeln im Süßwasser liegt in der Zeit zwischen Mai und September, ausgenommen das Lachsangeln, das nur in dem Zeitraum von Mitte Juni bis Mitte August erlaubt ist.

Fischarten

Hier finden Sie die häufigsten Salzwasserfischarten wie Seelachs, Dorsch, Pollack, Leng, Rotbarsch, Seewolf, Seeteufel, Heilbutt, Makrele und in einigen Fjorden sogar Meerforelle und Lachs (Geirangerfjord, Sunnylvsfjord, Storfjord, Norddalsfjord und Tafjord). In den Unterläufen der Flüsse, die direkt in die Fjorde münden, kommen ebenfalls Lachse und Meerforellen vor, während in den vielen Gebirgsbächen und Seen ausschließlich Forellen zu finden sind.

Zielgruppen

Familien, Einzelpersonen und kleinere Gruppen, die das Angeln mit ihrem Urlaub verbinden möchten.

Vermietung

Einige der Campingplätze und Ferienhausvermietungen an den Fjorden halten Boote für ihre Gäste bereit.

Unterkunft

Es gibt eine breite Palette von Unterkünften, von traditionellen Hotels, einzigartigen Design-Hotels wie dem Juvet und der Villa Norangsdal, sowie eine Menge Campingplätze, Ferienhäuser und Ferienwohnungen in verschiedenen Größen und Standards.

Einige Campingplätze und Ferienhausvermietungen halten Boote, Angelgeräte und Gefriermöglichkeiten für Ihre Gäste bereit. Kleinere Hütten kosten ab 2.800,- NOK pro Woche, Preislisten finden Sie auf visitalesund-geiranger.com.

Entlang einiger Lachsflüsse in der Region können Hütten gemietet werden, Angellizenzen sind im Preis enthalten. Probieren Sie zum Beispiel Hellesylt Ferie-Hytter oder Gjerde Camping. In Valldal können normal ausgestattete Hütten ab 270 NOK Pro Tag gemietet werden, Hütten mit gehobener Ausstattung kosten ab 800 NOK pro Tag.

Weitere Informationen

Fjordturar bietet organisierte Fjordangeltouren für Gruppen von bis zu 12 Personen an. Der Skipper ist ein erfahrener Fischer und kennt alle ergiebigen Angelplätze. Preise auf Anfrage. Einzelpersonen oder kleine Gruppen können geführte Angeltoure in Geirangerfjord probieren. Detaillierte Karten zeigen die Vielfalt der befischbaren Seen in der Umgebung. Diese sind bei den örtlichen Tourismusbüros erhältlich, wo man auch die jeweiligen Angelkarten kaufen kann.

Werbung
Werbung
Zuletzt aktualisiert:  13. Dezember 2012
Lachsfang in Hellesylt, Norwegen - Foto: Arne Inge Tryggestad
Lachsfang in Hellesylt, Norwegen
Angeln im Geirangerfjord, Norwegen - Foto: Thomas Grande
Angeln im Geirangerfjord, Norwegen
Schließen
Diesen Artikel einbetten

Diesen Code in Ihren Blog/Ihre Internetseite kopieren

Vorschau

Angeln im See Holedalsvatnet in Hellesylt, Norwegen - Foto: Terje Rakke/Nordic Life

Angeln in der Region Geirangerfjord und Trollstigen

Warum wählen Sie nicht den berühmten Geirangerfjord, ein UNESCO-Weltnaturerbe, als Ziel für Ihren nächsten Angelurlaub in Westnorwegen?

Angeln in der Region Geirangerfjord und Trollstigen

Quelle: Visitnorway

Verwandte Artikel

Angeln in Norwegen

Große Fische, herrliche Landschaften sowie eine hervorragende Fischerei im Süß- und Salzwasser machen Norwegen zu einem besonderen Ziel für Angler.

Aktivitäten in Ålesund und Sunnmøre

Erleben Sie eine Vogelsafari auf der Insel Runde, durchwandern Sie die Sunnmøresalpen oder besuchen Sie eines der vielen Festivals in und um Ålesund.

Angeln in Ålesund und Sunnmøre

Ålesund ist Norwegens Fischerei-Hauptstadt. Angeln ist ein beliebtes Hobby von Einheimischen und Touristen - hier fangen Sie garantiert einen Fisch.

Über die Region Geirangerfjord und Trollstigen

Wissenswertes über Ålesund und Sunnmøre

Ålesund ist mit 40.000 Einwohnern die größte Stadt der Region Sunnmøre, die für ihre Fischerei, Schiffsbautechnik und Möbelproduktion bekannt ist.

Touristinformationen in Ålesund und Sunnmøre

Die Touristinformation von Ålesund liegt zentral am Skateflukaia. Weitere Informationsbüros liegt in den Kernregion in ganz Sunnmøre.

Verwandte Videos

Zum Thema

Angeln

ANZEIGEN
  • Werbung
  • Werbung
  • Werbung
  • Werbung
Werbung
Werbung
Werbung